Hereford Rinder

Zuchtstier Balu
Zuchtstier Balu

 

Wir haben uns für eine zusätzliche Rinderrasse auf unserem Biohof entschieden und so haben wir im Herbst 2010 zwei trächtige Hereford Kalbinen mit kanadischem Blut von Dresden geholt. Mittlerweile haben beide abgekalbt. Ein Stierkälbchen und ein Kuhkalb erfreuen sich bester Gesundheit und bringen ein bißchen Farbe in unsere schwarze Herde.

 

2013 kam dann ein weiteres reinrassiges Kalb auf die Welt. Besamt wurde das Muttertier mit einem kanadischen Stier. Ergebnis ein wunderschönes Kuhkalb, das wir uns gerne für unsere Weiterzucht behalten möchten.

2014 kamen zwei weitere reinrassige Herford Kälber zur Welt. Vater ist unser Hereford Stier Balu. Balu ist eines der gutmütigsten und freundlichsten Tiere, die wir jemals am Hof hatten. Langsam wächst unsere Hereford Herde. Wir freuen uns neben den Galloways eine für unsere Breiten so genügsame Rinderrasse gefunden zu haben.

 

 

Das Hereford – Rind ist eine in den gemäßigten Breiten weit verbreitete Fleischrinderrasse die ursprünglich aus Herefordshire in England, Großbritannien, stammt, wo sie bereits im 17. Jahrhundert gezüchtet wurde.

Sie sind in den gemäßigteren Breiten Australiens die häufigste Fleischrinderrasse. Auch bei den Rinderzüchtern im wüstenhaften Südwesten der USA und in Mittel- und Ost-Argentinien erfreuen sie sich großer Beliebtheit. In Neuseeland halten mehr Rinderzüchter Herefords als jede andere Rasse. Das ist ein Beweis für die Härte der Rasse, die aus dem kühlen, feuchten Britannien stammt, und auch in viel härteren Klimaten einen solchen Erfolg hat. Die Rasse ist an eine große klimatische Bandbreite auf nahezu jedem Kontinent angepasst.
Und gerade diese Klimahärte gepaart mit einer ausgezeichneten Fleischqualität sind die Gründe, warum wir mit dieser Rasse einen Zuchtversuch starten.

Wir sind schon sehr gespannt, wie sich unsere Hereford´s bei uns auf 900m Seehöhe entwickeln werden.

Hereford Kalbin